Wie unserer inneren Uhr unser berufliches und privates Leben steuert.

Nobelpreisträger der Medizin bestätigen wie wichtig Selbstbewußtsein ist.

https://www.welt.de/gesundheit/article169260675/So-steuert-die-innere-Uhr-unser-Leben.html  

Unsere innere Uhr zeigt uns an, wann wir müde und wach sind, und wann wir unser Leistungshoch- &  Tief haben. Unser Organismus ist gesteuert von einer biologischen inneren Uhr, die wir leider zu oft ignorieren.

Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young haben den Nobelpreis für ihre Forschungen & Endeckungen aus dem Jahre 1984 bekommen. Sie belegen, dass nicht nur biologische Abläufe von den inneren Uhren gesteuert werden, sondern auch unsere Emotionen & Verhalten. Ihre Erkenntnisse untermauern u.a. wie wichtig es ist, auf den inneren Takt zu achten.

Wie es sich anfühlt, wenn die innere Uhr aus dem Takt gerät hat jeder schon einmal erfahren der einen Jetlag erlebt hat. Davon erholt sich der Körper aber relativ schnell.

Schwieriger wird es, wenn wir tagtäglich gegen unsere innere Uhr arbeiten und leben. Wir erschöpfen wenn die Nacht zum Tag wird und der Tag keine Pausen hat. Wir laugen aus wenn wir Müdigkeit, Hunger und Überforderung unterdrücken. Unsere natürlichen Empfindungen werden nachhaltig gestört. Es entstehen Störungen wie Übergewicht, Krankheiten und Fehlverhalten, die wir normalerweise gut vermeiden könnten.

Aber wie kann man diese Störungen vermeiden? Was muss ich tun, damit ich dem entgegenwirke? Mehr Schlaf, weniger Kaffee und mehr Tee?

Die Erkenntnisse der Chronobiologie sollten nicht nur zu einem partiell veränderten Verhalten in unserem Leben führen. Sie sollten vielmehr dazu beitragen, unsere Einstellung zu verschiedenen Aspekten in unserem Leben zu überdenken. Also von der äußeren Uhr etwas mehr zur inneren Taktung zu gelangen – in sich hinein hören und fühlen und zentrale Fragen klären wie:

…Bin ich glücklich mit dem Job den ich mache…, habe ich Beziehungen die mir Kraft und Energie geben…, habe ich in meinem Leben Zeit fürs Leben…?

Die Aussage: „pass gut auf dich auf“ bekommt unter dieser Betrachtung eine völlig neue Ausrichtung. Es bedeutet nicht nur auf den Straßenverkehr zu achten, sondern die Aufmerksamkeit öfter auf sich selbst zu richten. Es gilt „sich seiner selbst bewusst zu werden“ und zu erkennen, ob man beruflich und privat auf dem richtigen Weg ist.

Das Leben ist zu wertvoll als das man es nur halbherzig lebt!